Ultimativer Powerboost – Nofap

Vor einiger Zeit – inzwischen müssen es denke ich mehr als 5 Jahre sein – stolperte ich irgendwo in den weiten des Internets über das Thema Nofap. Nofap?! Was soll das bitte sein? Auf Masturbation verzichten? Auf Pornografie verzichten? WAS? Auch wenn es in unserer Gesellschaft noch immer ein “Tabuthema” ist, so ist sich im Stillen doch jeder Mann bewusst, dass so ziemlich jeder pornografische Inhalte konsumiert.

Die Idee des Verzichts war für mich bisher komplett neu. Enthaltsamkeit hatte für mich eher was religiöses und ziemlich entgegen jedem normalem Menschen Verstand. Warum sollte ich freiwillig auf Masturbation verzichten?

Der Artikel zeichnete ein Bild von gesteigerter Energie, Motivation, Disziplin, Anziehung auf Frauen, Gewichtsverlust bzw. mehr Muskelmasse – und dafür sollte ich nur DARAUF verzichten? WOW dachte ich, auch wenn es für mich relativ unglaubwürdig klang. Es hatte für mich sowas “esoterisches” – hört sich recht gut an, ist aber nicht greifbar.

Ich probierte es also aus. Die Rede war in dem Artikel von 30 Tagen, was ich dann auch auf den ersten Anlauf schaffte. Die Erlebnisse, die ich in dieser Zeit hatte, kann ich noch immer nicht wirklich glauben. Von auf offener Straße von Fremden Komplimente zu bekommen, zu fast keine Angst mehr davor zu haben Frauen anzusprechen. Würdest du mich kennen, wüsstest du, dass das für mich eine große Sache war!

Was obendrein UNGLAUBLICH für mich war, war der Energieüberschuss. Ich ging Abends ins Bett und wachte ganz ohne Wecker und absolut voller Energie um 4 Uhr Nächtens auf. Um VIER UHR! Ich wachte auf und war so voller Energie und Motivation für den bevorstehenden Tag, dass ich einfach aufstehen musste.
War das ein einmaliges Erlebnis? Nein! Ich stehe noch immer um ca. 5 Uhr auf, wobei ich meist schon vorher ganz ohne Wecker aufwache.

Mir stellte sich nach einer Weile die Frage, WARUM ich plötzlich so viel Energie und Tatendrang hatte?

Neben vielen Antworten mit Bezug auf Spiritualität, seine Vitalenergie in sich behalten, Lebensenergie, usw. fand ich auch ein Thema welches sehr interessant war. Testosteron und dessen Auswirkung auf den Mann.

Bevor ich jetzt jedoch auf das Thema Testosteron eingehe, möchte ich dir noch das Thema der sexuellen Transmutation nahelegen oder Sublimierung wie es Sigmund Freud nannte. Die Fähigkeit ein Bedürfnis wie bspws. Sex durch eine andere Tätigkeit zu ersetzen und erfüllen. Effektive, die Umwandlung des Drives nach Sex etwas produktiverem.

Hier gehts zum Artikel.

Noch keine Stimmen.
Bitte warten...